Wechselunterricht

Ab dem 22.02.2021 beginnen wir an der Ebertschule wieder mit dem eingeschränkten Präsenzunterricht in Form eines Wechselmodells. Die Klassenstärke wird hierzu jeweils halbiert, so dass in jeder Klasse zwei Gruppen entstehen, die abwechselnd an unterschiedlichen Tagen den Präsenzunterricht in der Schule wahrnehmen. So kommt Gruppe 1 jeder Klasse am Montag und Mittwoch, Gruppe 2 aller Klassen am Dienstag und Donnerstag. Freitags wechseln sich Gruppe 1 und 2 ab, so dass jede Gruppe alle zwei Wochen drei Präsenztage (Montag, Mittwoch und Freitag bzw. Dienstag, Donnerstag und Freitag) in der Schule wahrnimmt und in der anderen zwei Präsenztage. Hiermit wird sichergestellt, dass alle Kinder eine annährend gleiche Anzahl an Stunden im Präsenzunterricht wahrnehmen. Eine Übersicht finden Sie hier.

Die Stundentafel für die Jahrgangsstufen 1 und 2 gestaltet sich wie folgt:

  • 22 Wochenstunden insgesamt, davon finden 8-12 Stunden im Präsenzunterricht und weitere 10-14 Stunden im Distanzlernen statt.

Die Stundentafel für die Jahrgangsstufen 3 und 4 gestaltet sich demgegenüber folgendermaßen:

  • 26 Wochenstunden insgesamt, davon finden 10-14 Stunden im Präsenzunterricht und weitere 12-16 Stunden im Distanzlernen statt.

In allen Jahrgangsstufen entfallen jeweils zwei Unterrichtsstunden auf das Vermitteln von Medienkompetenz (Umgang mit Videokonferenzen, Padlets, Lern-Apps etc.). Dadurch entfallen 20 bzw. 24 Unterrichtsstunden auf die übrigen Fächer. Folgende Fächer werden in der Kombination von Präsenz- und Distanzunterricht vermittelt: Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Englisch, Sport (in Form von Bewegungsphasen während des Unterrichts), Kunst und Förderunterricht. Ausschließlich im Distanzunterricht werden die Fächer Religion, HSU (Türkisch und Bosnisch) und Musik erteilt. Der Sportunterricht erfolgt durch eine Stunde im Distanzlernen und täglichen 20-minütigen Bewegungsphasen im laufenden Präsenzunterricht.

Sämtliche Materialien für das Distanzlernen werden den Kindern entweder über das Klassen-Padlet oder – falls nötig – als Lernpaket zur Verfügung gestellt.

Hofpausen werden wie bereits vor den Weihnachtsferien in nach Jahrgängen eingeteilten Bereichen durchgeführt und durch die Lehrer der jeweiligen Jahrgangsstufe beaufsichtigt. Hier herrscht Maskenpflicht. Diese Maskenpflicht besteht auch im Schulgebäude. Erst wenn die Kinder an ihrem festen Platz sitzen, dürfen die Masken abgenommen werden. Um im Falle einer Infektion oder eines Verdachtsfalls eine möglichst reibungslose Kontaktnachverfolgung zu gewährleisten, werden täglich Anwesenheitslisten und ein entsprechender Sitzplan von der/vom Klassenlehrer/in geführt und ggf. aktualisiert.